Heuschnupfen

Nachdem der letzte Schnee abgetaut ist und Bäume ihre ersten zarten Knospen zeigen, bricht der Frühling an.

Heuschnupfen

Nachdem der letzte Schnee abgetaut ist und Bäume ihre ersten zarten Knospen zeigen, bricht der Frühling an.

Das Thermometer schiesst in die Höhe, die Fahrräder werden aus dem Schuppen geholt und die freie Zeit wird an der frischen Luft verbracht. Doch mit der schönen Jahreszeit beginnt auch das Leiden der Allergiker: Pollen in der Luft machen ihnen das Leben in dieser Zeit schwer. Die Nase läuft, die Augen jucken, tränen, brennen, sind lichtempfindlicher und man fühlt sich einfach nicht fit.

Pollensaison

Bereits in den ersten drei Monaten des Jahres können Erlen, Haseln, Birken, Eichen und andere Bäume erste Anzeichen von Allergien hervorrufen. Im Sommer blühen dann Gräser, zahlreiche andere Bäume und verschiedene Getreidesorten, wie etwa der Weizen. Dabei ist die Pollenverbreitung einerseits abhängig von der Blühzeit der Pflanzen, aber auch von verschiedenen klimatischen Bedingungen, wie der Temperatur und den Niederschlagsverhältnissen. Eine aktuelle Übersicht der in der Luft befindlichen Allergene sehen Sie hier: www.pollenundallergie.ch oder Apps wie die von MeteoSchweiz bieten ebenfalls aktualisierte Pollenflugprognosen

Kann ich bei Heuschnupfen Kontaktlinsen tragen?

Gerade für Kontaktlinsenträger ist Heuschnupfen besonders unangenehm, denn die Linsen können nun ein Fremdkörpergefühl auslösen und lassen sich nicht mehr so angenehm tragen wie gewohnt. Da stellt sich die Frage, inwieweit auf Linsen verzichtet werden sollte oder welche Kontaktlinsen bei Allergien die Richtigen sind. Du wirst dich freuen zu lesen, dass Du auch während des Pollenflugs oder allgemein bei Allergien nicht auf Kontaktlinsen verzichten musst. Ein sorgfältiger Umgang und regelmässige Kontrollen ermöglichen einem Grossteil der Betroffenen, auch in der Allergiesaison Kontaktlinsen zu tragen.

Folgende Tipps erleichtern Dir während der Heuschnupfensaison das Kontaktlinsen tragen: